Projekt: Restauration eines LOEWE Klappzahlenweckers aus den 70ern

Hier haben wir einen schönen Loewe Klappzahlen-Wecker in Konsolenform. Das stylische Orange ist gerade sehr angesagt.  Das Gerät haben wir günstig von einem Händler erworben, der in Köln auf einem Design Flohmarkt stand. Der Defekt war bekannt: Die Uhr steht! Kein Grund zum wegwerfen 🙂

Also auseinandernehmen. Vier Schrauben am Boden entfernen-Dennoch wird das Gehäuse nicht auf..

Klar-die Knöpfe müssen es mal weg!

Auch nachdem die Knöpfe abgebaut wurden klemmt das Gehäuse noch ziemlich-aber irgendwann siegt der Mensch und das Gerät ist bereit zur Reparatur.

Hier ist schön zu sehen der Motor für das Uhrwerk. Sollte sich drehen-macht er nicht! Dem Motor ist keine Elektronik vorgeschaltet, ist direkt ans Netzkabel angeschlossen. Vorsicht! Lebensgefährliche Spannung!

Mit WD-40 in den hinteren Teil des Motors gesprüht und per Hand vor und zurück gedreht, läuft er sehr sehr langsam an. Zu langsam. Hier das Video:

Motor dreht langsam

Um die Zahnräder zu schmieren muss ein kleines Loch in die Staubschutz-Kappe gebohrt werden. Dann großzügig mit WD-40 fluten.

 

Nach einigem bewegen per Hand läuft der Motor einwandfrei an! Hier das Video:

Motor funktioniert wieder!

Jetzt noch das Gehäuse säubern – ab ins Waschbecken damit und großzügig mit Fettlöser einsprühen. Wirkt Wunder!

Während der Fettlöser einwirkt, wird eine notwendige Wartung durchgeführt. Die Schalter und Schieber krachen natürlich fürchterlich. WD-40 wirkt auch die hier sehr gut, erfahrungsgemäß besser als so manches Spezialmittel zur Kontaktreinigung.

Der Drehknopf zum Einstellen der Sender ist auch über die Jahrzehnte sehr schmutzig geworden. Mit einer kleinen Bürste und dem wunderbaren Fettlöser siehts bald wieder aus wie neu.

Die Drehknöpfe des Uhrwerkes sind in den feinen Rillen nicht ohne Weiteres sauber zu bekommen. Für solche Zwecke haben wir uns einen Ultraschallreiniger angeschafft. In 10 Minuten klinisch rein 🙂

So-fertig! alles wieder schnell zusammengebaut und mal richtig schön fotografiert ist das ein -must have- Gerät von dem man sich gerne stilvoll wecken lässt 🙂 Oder nicht?

Kommentar verfassen