Alte Briefablage aus einem Lehrerzimmer gerettet

Von diesen Briefablagen haben wir drei Stück. Sie wurden zuletzt als Werkstattregal missbraucht und sind leider sehr unansehnlich. Aber das geistige Auge sieht anders 🙂
{CAPTION}

die Idee war, die Ablagen als Möbel für daheim aufzupeppen. Ins Spiel kommen jetzt alte Möbelfüße von Nachtschränkchen, deren Farbe schon abblättert.. aber sowas wirft man nicht weg 🙂
{CAPTION}

Innen übelster Zustand. Selbst schmirgeln hilft nicht. Also haben wir diese Flächen schwarz lackiert. Und
{CAPTION}

..der alte Lack der Beine war schnell ab..
{CAPTION}

Nachdem alles komplett geschliffen wurde, haben wir mit einer Lasur Farbton „Teak“ die Optik an unsere anderen Möbel angepasst.. links ist schön die lasierte Fläche zu sehn.
{CAPTION}

Füße und Boden sind schwarz, eine schwarze Rückwand gabs im Baumarkt und war mit kleinen Nägeln schnell angebracht.
{CAPTION}

Über 100 Jahre alt und immernoch fit..

… dieses alte Verkaufsregal haben wir heute aus einer alten Autowerkstatt in Germersheim gerettet. Beim näherem hinsehn habe ich festgestellt, daß es mindestens 100 Jahre alt ist: Alles aus Voll-Holz, auch die Rückwand. Keine einzige Schraube wurde verwendet. Dermaßen stabil, dass es bis zuletzt schwere Teile und Werkzeuge beinhaltet hat. Ich werde es aufarbeiten, so daß es ein Schmuckstück in der Wohnung werden kann…

{CAPTION}

Antike Kommode aus dem Krämerladen – frisch restauriert in Shabby Chic White

Hier mal wieder eines der besonderen und unverhofften Fundstücke. Wir waren eigentlich dabei, ein paar hübsche Mid Century Stücke zu holen und was uns dann in der letzten Ecke in einer Keller-Werkstatt in die Augen sprang, war dieses wunderbare Stück aus alten Zeiten! Eine Kommode mit vielen Schubladen, die in einem Krämerladen um 1900 gestanden hat und danach als Werkstattschrank diente. Besonders spannend war der Zeitungsausschnitt, der als Schubladeneinlage aushalf. OSEKO – Payback ganz alt u d doch so aktuell…😎 Um den Originalzustand wieder zu erreichen und den Charme dieser antiken Kommode zu erhalten, habe ich sie mit Ann Sterling“Chalky Paint-Chalky White“ frisch gestrichen und mit Ann Sterling“Soft Wax“ versiegelt. Die obere Platte war schwarz und so haben wir auch die neue Holzplatte / Abdeckung in diesem Farbton übernommen. Ein absolutes Schmuckstück – mit viel Liebe restauriert.










Generalüberholt: 60 Jahre altes Philipps SATURN 631 Röhrenradio zu verkaufen!

Diese gute Stück bekamen wir von unserem Lieblingshausmeister Pedro Pinheiro (danke Dir!). Natürlich hatte der Zahn der Zeit genagt. Kurzum: Ab damit zum Check zu „Rolfs Werkstatt“ in Germersheim (danke Rolf!!).
Das Radio spielt jetzt wieder wunderbar, hat einen tollen satten Stereo-Röhrensound und ein supertolles Design. Das Holzgehäuse wurde von mir komplett überarbeitet.
Heraus kam: Ein Schmuckstück für jedes Heim in zeitlosem Design!
Zu kaufen für 149€!

{CAPTION}

{CAPTION}

{CAPTION}

{CAPTION}

Wohin mit den Juwelen? Mid-Century Tresor zu verkaufen!

Wer kennt das Problem nicht: Der Goldschmuck liegt überall herum, den teuren Whiskey säuft der Butler weg, oder die Tatwaffe soll keiner finden.. oder man möchte seine Schokolade einfach nur für sich.

Du hast eines dieser Probleme?

Dann brauchst du dieses Unikat:
50er Jahre Tresor-eingebaut ein einem chicen Sideboard! Super Qualität! Alle Schlüssel dabei. Einmalige Gelegenheit die so schnell nicht wieder kommt. Länge: 110 cm, Höhe: 78 cm, Tiefe: 40 cm Gewicht etwa 50 Kilo! Versand möglich. Ich möchte nur 229€ dafür.




Unterwegs im Jagdfieber!

Das Jagen nach schönen Dingen bringt uns an Orte, von denen kaum wer gehört hat 🙂 Im Hintergrund erkennt ihr eine schöne Kommode, die wir aus einem 50er Jahre Bungalow in „Massenbachhausen“ gerettet haben…
{CAPTION}

Red as red can! Alte Schreibischlampe aus den 40ern zu verkaufen!

Stand bei einem Goldschmied in Karlsruhe in der Werkstatt! Der gute Herr übt schon seit 20 Jahren seinen Beruf nicht mehr aus. Das Haus wurde abgerissen-so kam ich an diese Lampe!
Sie wurde vor zig-Jahrzehnten mal knallrot angemalt-der Hals scheint geflickt zu sein: Es wurde eine Messinghülse professionell angelötet!
Wie auch immer: Alles taugt und ist stabil. Da mein Mann mal Elektriker gelernt hat, hat er die Lampe neu verkabelt und geerdet-hat aber den originalen Bakelit-Stecker erhalten können. Er hat ein neues rotes Stoffkabel benutzt- Red as red can! 🙂
Der knubbelige Kippschalter rundet das Ganze noch ab.
Die verschlissenen Filz-Füße habe ich gegen passgenaue Gummi-Füße getauscht, die eigentlich für einen C64 gedacht waren. Völlig rutschfest!
Tolles Stück mit viel Geschichte!
Preislich hatte ich mir 80€ vorgestellt-es steckt halt auch viel Arbeit drin!