Die Kombi macht’s…

Wie gestalte ich mein Zuhause? Der aktuelle Mid Century Trend wird überall gefeiert und gerade zum 100-jährigem Jubiläum des Bauhaus ist die Frage nach Form und Funktion wieder aktuell. Doch was ist mit den vielen wunderbaren antiken Möbeln davor? Hier mein Beispiel, wie man Antikes oder fast Antikes mit dem aktuellen Mid Century Trend kombiniert… Viel Spaß beim Ausprobieren zuhause!

Kommode um 1930 mit orangener Standleuchte aus den 60er 70er Jahren und einer 50er Jahre Werbung für den Urlaub in Sizilien

Preis 190,00€

H x L x T: 114 x 91 x 49 cm, Vollholz mit Echtholzfurnier, 1 Einlegeboden und 1 Schlüssel

Bauhaus Design bis heute… Leder Lounge Chairs von Herbert Hirche für Mauser

Paar Original Ledersessel / Stuhl / Lounge Chairs von Herbert Hirche für Mauser-Werke, ca. 1970

FOR SALE!

Deutsches Nachkriegsdesign und Modernes Design

Leder Lounge Chairs – Herbert Hirche für Mauser

Stahlrohr, Lederpolster, schwarz.

Bez.: Herstelleretikett

Höhe: 85 cm, Breite: 55,5 cm, Tiefe: 66 cm

Herbert Hirche, der die Stühle entwarf, war ein Bauhaus-Schüler von 1930 bis 1933 am Bauhaus in Dessau und in Berlin. Zu seinen Lehrern gehörten u.a. Wassily Kandinsky und Ludwig Mies van der Rohe, bei dem er von 1934 bis 1938 in dessen Büro in Berlin als Mitarbeiter tätig war.

Stahlrohrgestell in Chrom mit einer stabilen Hartschale und bequemer Polsterung mit Lederbezug


Und für alle Mannheimer ist vielleicht noch folgendes interessant zu wissen:

1951 bis 1952 konzipierte er als Mitarbeiter des Hochbauamtes Mannheim die Gründung einer Hochschule für Gestaltung; zudem bereitete er den Wettbewerb für das Nationaltheater Mannheim vor, an dem auf seine Initiative auch sein Lehrer Ludwig Mies van der Rohe teilnahm.

Literatur:

Vgl. Herbert Hirche, S. 97.

Bierlack oder eher Bierlasur? Frisch restaurierter Gründerzeitschrank mit praktischem Innenleben…

Vollholz Garderobenschrank Kleiderschrank – mit Keilen

Wer sich früher keinen Schrank aus edlen Hölzern leisten konnte, der hat in die Trickkiste gegriffen. Die Bierlasur oder besser bekannt als Bierlack ist tatsächlich eine Lasur, die aus Bier besteht. Oft wurden noch Pigmente dazugegeben, um die Lasur dunkler zu bekommen. Hier ein schönes Beispiel für eine Bierlasur…

Vinyl in Acryl

…wer kennt das Problem nicht: Deine erlesene Plattensammlung verschwindet in einem hässlichen Regal, und der schöne Plattenspieler steht ungeachtet in der Ecke..
Mit diesem Phono-Tisch ist jetzt Schluss damit!
Original aus den 70ern ins neue Jahrtausend gekommen! Passend zum Comeback des Vinyl!
Ein Schmuckstück!
Schwere Qualität, aufwändig gearbeitet mit acht Fächern für je etwa 10 Platten.
Ein MUSS für jeden Liebhaber der schwarzen Rille.
Alle Rollen drehen einwandfrei, den Tisch habe ich nochmal aufpoliert! Da meckert selbst die kritischste Gattin nicht!
Die Maße sind H49 B61 T40,5
Preis: 240€ VHB
Derzeit sonst nirgends zu finden-nur hier-einmalige Gelegenheit!
.
{CAPTION}

{CAPTION}

{CAPTION}

{CAPTION}

{CAPTION}

Ohne diesen Tisch gabs keinen Lohn…

Die Firma Taylorix war ein bekannter Hersteller von (Lohn) Buchaltungsmaschinen der 60er Jahre, der Vorläufer der Computer. Die schwere Maschine war in dem Tisch eingelassen. Aufgrund des Gewichtes ist der Tisch aus massivem Stahlrohr geschweißt. Man kann sich gut vorstellen, wie die Chefsekretärin mit Hochsteckfrisur an diesem Tisch gearbeitet hat.
Er ist derart stabil, dass ich ihm noch mind. 100 Jahre Nutzung zutraue.
Vorbesitzer war der Hausmeister von BMW Stuttgart. Den Tisch hat er sicher mal mitgehen lassen 🙂
Ich habe den Tisch aufwändig für mich als Schreibtisch hergerichtet und einige Jahre benutzt, aber jetzt muss er weichen.
Die Öffnung in der Tischplatte wurde verschlossen und eine original 60er Jahre Resopalplatte in hellem beige aufgebracht und professionell an der Kante gefräst.
Das Stahlrohrgestell habe ich seinerzeit neu lackiert.
Die einstellbaren eisernen Schraub-Füße sind wieder gangbar gemacht worden.
Vorne am Schreibtisch ist eine Klappe… ich hatte mal daran gedacht, eine Schublade nachzurüsten…habe ich aber dann doch nicht verwirklicht.
Es steckt viel Geschichte und Arbeit in diesem Stück Industriedesign. Einmalige Gelegenheit!

Die Maße: B 146 H 74 T 69cm





Alte französische Schreibtischlampe zu verkaufen für 89€

Sehr schöne alte Schreibtischlampe aus Frankreich … 60er Jahre.
Original-Zustand mit etwas Patina, damit man sieht, dass es sich um eine alte Leuchte handelt 🙂
Zeitgemäß wurde sie von mir mit einem LED Leuchtmittel ausgestattet, das helles, warmes Licht liefert.
Die Leuchte, das Kabel, Schalter und die Fassung sind 100% in Ordnung!
Wer sich über die modernen „Kreuz-Schrauben“ wundert: Die sind original – denn diese wurden in den 60ern von den Franzosen erfunden.
Wikipedia:
„J. P. Thompson entwickelte in den 1930er Jahren die Kreuzschlitzschraube (Phillips), bei der sich das Werkzeug im Schraubenkopf selbst zentriert….
…Eine Weiterentwicklung von Phillips in den 1960er Jahren ergab die Pozidriv-Schrauben, die den Nachteil des axialen Heraustreibens des Werkzeugs nicht mehr haben.“
Seltenes, sehr schönes Stück.





Gute Laune garantiert! ☀️

Colour your life! Diese 2 knalligen Küchenstühle aus den 50er 60er Jahren gehören in jedes Rockabella & Rockabilly-Zuhause oder seht ihr das anders? Morgens gleich gute Laune – garantiert mit diesen Knallfarben! Original Vintage und so cool…

#rockabilly#vintage#midcenturymodern#60sfurniture#diningchairs#americandinerstyle#originalvintage#forsalenow

Eine runde Sache…

Der Tisch kam in einem unsäglichen Zustand zu mir. Die Tischplatte in Nussbaum kam überhaupt nicht zur Geltung. Die Tischbeine waren noch gut in Schuss und so machte ich mich daran, die wunderbare Nussbaum-Oberfläche wieder zum Strahlen zu bringen.

Viele Kratzer und Wasserflecken…

Zuerst habe ich die Platte komplett von altem Lack befreit – dafür benutzte ich teils den Excenter-Schleifer und arbeitete mit der Hand nach. Erst habe ich mit relativ grobem Schleifpapier gearbeitet, danach schrittweise mit ganz feiner Körnung.

Um eine widerstandfähige Oberfläche zu erhalten, habe ich Teak-Öl benutzt und danach mit Bienen- und Carnaubawachs ein letztes Finish gegeben. Das macht die Oberfläche noch glatter und bietet zusätzlichen Schutz. Der Vorteil gegenüber Lack: Man kann immer wieder nachwachsen und so den Schutz wieder verstärken. Poliert man danach noch mit einem weichen Lappen, erreicht man eine sehr angenehme Haptik und Optik.

Ein wunderbar warmer Holzton! Voila!